Mehrtagesfahrt 2016

Limestreter wieder daheim

28-06-2016

Der Wanderverein Limestreter fuhr vom 19. bis 25. Juni nach Holzgau im Lechtal. Die Fahrt ging über Kempten im Allgäu, mit einer Stadtbesichtigung weiter, nach Tirol.

  • Kempten

Am zweiten Tag ging es zu einer Käserei in Schoppernau an der Käsestrasse, dort wurde der eigene Heumilchkäse verköstigt und die Herstellung erläutert. Gestärkt ging es weiter nach Bregenz, der schönen Stadt am Bodensee. Nach einem Stadtrundgang fuhr uns das Ausflugsschiff „Schwaben“ nach Lindau in die Inselstadt im Bodensee. Hier war wieder Gelegenheit die Sehenswürdigkeiten zu bewundern.

  • Lindau am Bodensee - Hafeneinfahrt

Am nächsten Tag war Wandern angesagt, wir fuhren mit dem Bus ins Tannheimer Tal zum Vilsalpsee mit seinem wunderschönen Panorama. Es war für alle geeignete Wanderwege und Strecken vorhanden, so dass die Wanderer auf ihre Kosten kamen. Vorbei an der längsten Hängebrücke der Welt, der „highline179“ mit 406m bei Reutte, fuhr man zur Schnapsbrennerei in Ehrwald. Dort liefen einige Schnäpse die Kehlen herunter. Am Abend wurde das EM-Spiel zwischen Deutschland und Irland gefeiert, das mit 0:1 für Deutschland ausging.

  • Vilsalpsee

Am 4ten Tag nutzten wir die Jöchelspitzbahn im Lechtal um auf 1768m hinaufzufahren und bei herrlichem Sonnenschein die Paragleiter zu bewundern und einen schönen Tag auf der Sonnenalm zu verbringen. Zwei Limestreter hatten noch den Mut und stiegen auf die Jöchelspitze mit 2226m. Einige Geübte sind dann zu Fuß ins Tal abgestiegen und bis zum Hotel gewandert.

  • Jöchelspitze

Der nächste Tag war die Silvrettarundfahrt über den Flexenpass, Klostertal nach Bludenz. Dort wurde eine Schokoladenfabrik besucht und man deckte sich reichlich mit Süßigkeiten ein. Weiter ging es über das Montafon und der Silvretta-Hochalpenstrasse zur Bielerhöhe. Am Silvretta-Stausee wurde eine Pause, für das Gruppenbild und eine Vesper, eingelegt. Mit einem Abstecher zum Kopsstausee und dem Paznauntal fuhr man weiter nach Pians zu einer Speckfabrik. Auch hier deckte man sich mit den Köstlichkeiten aus Tirol ein. Über das Stanzertal, Sankt Anton und wieder den Flexenpass ging es wieder zurück ins Hotel. Dieser Tag wurde abgeschlossen durch ein reichhaltiges Bauernbuffet mit anschließender Livemusik von TONI. Bei dieser Musik wurde reichlich getanzt.

  • Silvrettar-Stausee mit Piz Buin und Silvrettagruppe

Zum Abschluss der Woche fuhren wir mit der Rüfikopf Seilbahn von Lech aus, bis auf 2350 m Höhe.
Leider lag noch einiges an Schnee, so dass man nicht gefahrlos ins Tal wandern konnte, aber das Panorama bei strahlendem Sonnenschein war beeindruckend und hat sich auch so gelohnt.

  • Bergstation der Rüfikopf Seilbahn

Die Woche war wieder viel zu schnell herum und der Aufenthalt im Hotel „Neue Post“ und der Villa Rosa in Holzgau war ein wahrer Genuss mit köstlichen Speisen und einer tollen Ausstattung.

Die Rückreise führte uns über Dinkelsbühl, dort hatten wir ausreichend Gelegenheit diese mittelalterliche Stadt zu erkunden. Alle Teilnehmer waren wieder begeistert von der Reise und freuen sich schon auf das nächste Jahr.

  • Dinkelsbühl
    Artikel: G. Gimplinger
    Fotorechte: V. Berg

Für registrierte Mitglieder steht ein Fotoalbum zur Verfügung.

NEU - 03.07.2016 - Mehrtagesfahrt Holzgau 2016